Thema Jahresbericht

 

Der Jahresbericht 2019 ist dem Thema "Gelebtes Brauchtum im Kanton Bern" gewidmet. Im Kanton Bern werden viele Traditionen gepflegt. Eine Auswahl davon ist im Bericht abgebildet und kurz kommentiert.


Chästeilet
Am Ende des Alpsommers wird der Bergkäse im Justistal, Berner Oberland, unter den Bauern aufgeteilt und auch zum Verkauf angeboten.

Unspunnenfest
Dieses Trachten- und Alphirtenfest fand in Interlaken erstmals 1805 statt und wird alle 12 Jahre durchgeführt. Beim Wettkampf im Steinstossen muss der 83.5 kg schwere Unspunnenstein möglichst weit gestossen werden.

Alphornbläser
In den Berner Alpen begrüssen Alphornbläser mit ihrem Spiel den neuen Tag.

Zibelemärit
Er ist der grösste Markt in Bern und findet jeweils am 4. Montag im November statt. Bauern aus der Region verkaufen an diesem Tag Zwiebeln und Knoblauch in geflochtenen Kränzen oder Zöpfen.

Schwingen
Diese Variante des Freistilringens im Sägemehl erfreut sich hauptsächlich in der Deutschschweiz grosser Beliebtheit und gilt als eine der Nationalsportarten.

"Böötlifahren" auf der Aare
An heissen Sommertagen ist eine Fahrt im Gummiboot auf der Aare, allenfalls mit einem Sprung ins kühle Nass, eine wohltuende Erfrischung.